Was lange währt wird gut - hoffentlich :)


Es war ziemlich ruhig auf meinem Blog die letzten drei Monate.

Eigentlich war ja der Plan jede Woche etwas zu schreiben. Wenn das Wörtchen eigentlich nicht wäre und wenn der Tag mehr Stunden hätte, hätte ich es vielleicht auch geschafft.

Aber immerhin, ich bin sehr produktiv gewesen!

Die englische Version von "Das Haus aus Perlmutt" - "House of Pearl, Sand and Shell" wird diesen Monat in zwölf Ländern veröffentlicht :)

Der Weg bis dahin war steinig. Es musste an der Übersetzung gearbeitet werden, diese wurde noch einmal lektoriert, korrigiert, noch einmal korrigiert, testgelesen und...drei mal dürft ihr raten...noch einmal korrigiert.

Dann musste meine Coverdesignerin Florin von 100covers4you.com am neuen Cover arbeiten. Das Layout wurde auch geändert und ich habe mich in ein neues, dekoratives Element verliebt, was dem Buch einen maritimen Touch verleiht.

Jetzt warte ich nur noch auf den Probedruch vom Taschenbuch :)


Gleichzeitig bin ich an den letzten Kapiteln vom Manuskript "Die Gezeiten von Cramond".

Die Geschichte hat eine unglaubliche Dynamik entwickelt und meine Prota Cathy ist endlich dabei zu erfahren, wer ihr Vater ist. Danach kommt der für mich schwierigste Part an einem Buch - das Ende. Hier bin ich noch ein wenig unentschlossen, aber da ich mit Leib und Seele ein Panser bin, wird sich das Ende der Geschichte schon von selbst entwickeln - so als würde man ein Flugzeug, während des Fluges bauen.

Auch hier gibt es schon ein Cover, aber um die Spannung noch ein wenig zu erhöhen gibt es nur einen kleinen Coverblitzer für euch weiter unten.

Ich möchte das Manuskript nächste Woche abgeben und dann dürfen meine Helferlein erstmal lektorieren und korrigieren. Ich erwarte eine Veröffentlichung um den November herum, passend zur kuscheligsten Zeit des Jahres.

Und danach?

Nun, mir schwirrt schon seit einiger Zeit eine Fortsetzung von "Das Haus aus Perlmutt" im Kopf herum....


Immer schön neugierig bleiben!






3 Ansichten

© 2020 Esther Destratis